Newsletter Herbst 2021

September 25, 2021 ManfredMohr

Liebe Leser, liebe Freunde und Bekannte,

heute, kurz nach dem Herbstbeginn, stehen wir in Deutschland wieder einmal vor einer Wahl. Und damit möchte ich nicht politisch werden und auf Parteiprogramme eingehen vor der Bundestagswahl morgen, sondern ich meine diese Aussage viel allgemeiner: Wir haben immer die Wahl, in jedem Moment. Wie erlebe ich diesen Moment? Was habe ich diesem neuen Augenblick zu geben?

Das Wort „geben“ hat einen sehr nahen Verwandten, das „ver-geben“. Was gebe ich dem anderen, wenn ich vergebe? Warum ist das Vergeben so sinnvoll? Weil es mit dir, aber letztlich noch mehr mit mir selbst zu tun hat. Denn ich bin es, der die Vergebung schenkt. Und das, was ich gebe, es kommt zu mir selbst zurück.

Von Mutter Teresa ist der Ausspruch überliefert, sie würde nie zu einer Antikriegsdemonstration gehen, nur zu einer Pro-Friedensveranstaltung. Denn sie hat wohl gespürt, wenn ich gegen etwas bin, dann gebe ich ihm ständig Aufmerksamkeit und Ablehnung. Dieser Kampf dagegen gibt dem, was ich bekämpfe, aber unablässig Energie und hält es damit nur am Leben.

Vergeben und Versöhnen hat eine tiefe praktische Bedeutung, die am besten durch Gandhis Ausspruch verdeutlicht wird: „Du und ich, wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich selbst zu verletzen“. Es ist ihm gelungen, eine tief in Glaubensfragen zerstrittene indische Gesellschaft durch sein gelebtes Vorbild wieder besänftigen zu können. Wird nun dieses Ausspruch Gandhis ins Positive umformuliert, so lautet er: „Was ich dem anderen gebe, es wird mir selbst zuteil“.

Denn nur aus dem Guten kann das Bessere entstehen. Gebe ich etwas Schlechtem Ablehnung und kämpfe gegen es an, wo ist da der Keim des Guten zu finden? Auch das Gute, das ich dem anderen Menschen schenke, es fließt zu mir zurück. In der neuen Zeit, in der wir nun alle bald leben werden, wird dieses Prinzip immer wichtiger werden. Güte, Wohlwollen und Empathie sind so bedeutend, weil wir damit den Keim des Guten säen. In den anderen Menschen ebenso, wie in uns selbst. Wir haben die Wahl.

*

Hooponopono-Seminare bis zum Jahresende

Nach wie vor halte ich es für sinnvoll, Vergebung zu üben und zu praktizieren. Darum habe ich noch ein paar Termine für euch, bei denen ich das Vergebungsritual Hooponopono als Thema gewählt habe. Besonders hinweisen möchte ich auf den Fernkurs „In 30 Tagen Hoppen lernen“. Hier eine kurze Zusammenfassung zum Überblick, genaue Infos findet ihr dazu weiter unten in den Links bei den Terminen:

29.9.21 München, Laden der Begegnung, Abendvortrag

2.10.21, Hassloch Nähe Mannheim, Tagesseminar

16.-17.10.21 Schondorf Nähe München, Wochenendseminar

18.10.-18.11.21 Fernkurs Online: „In 30 Tagen Hoppen lernen“

21.11.21 Luzern, Wohlfühl-Messe, workshop (je nach Situation online oder vor-Ort).

*

Artikel für das Engelmagazin

Ab dem nächsten Heft bin ich für das Engelmagazin dazu auserkoren worden, die regelmäßigen Astrologieseiten schreiben zu dürfen. Darum habe ich für das Jahresende nun einen Astrolgie-Fernkurs im Angebot, der am 19.12.21, also kurz vor dem Jahresanfang 2022, stattfinden wird. Es hat den Titel: „Wie wird mein Jahr 2022?“ und soll für jeden Teilnehmer einen Ausblick darauf bieten, was die Sterne für uns im neuen Jahr bereithalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hier findet ihr alle Infos dazu:

*

Frauenprojekt in Heidelberg mit Christine Heiß

„Im Kreis der Frauen“, so lautet der Titel des Frauenprojektes, das ab Januar 2022 beginnen soll. Schnupperabende sind am 5.10.21, 2.11.21 und am 7.12.21. Im neuen Jahr sollen dann regelmäßige Abendtreffen stattfinden. Die Abende werden von der erfahrenen Lebensberaterin Christine Heiß angeleitet. Schaut euch doch mal ihre Homepage an: christine-heiss-lebensberatung.de

*

Erlebnis-Forum der Wohlfühltage in Luzern 25.-30.10.21

Zum ersten Mal darf ich im November mit dabei sein bei den Wohlfühltagen in Luzern. Am 20.11.21 halte ich dazu einen Vortrag über Selbstliebe und am 21.11.21 einen workshop über Hooponopono. Je nach Situation werden die beiden Events dann vor Ort stattfinden oder live über Zoom übertragen werden. Zur Unterstützung dieses Kongresses führt der Veranstalter ein kostenloses Erlebnis-Forum online mit 7 Referenten durch, das am 25.-30. Oktober stattfinden wird. Mein Beitrag über „Den Weg des Herzens gehen“ wird am 30.10.21 um 19-20 Uhr live zu sehen sein. Hier findet ihr weitere Infos auch zur Anmeldung:

*

Alle Termine bis zum Jahresende

29.9.2021 München, Labegu, Abendvortrag zum Vergebungsritual Hooponopono, Anmeldung über den Laden der Begegnung: 

2.10.201 Hassloch Nähe Mannheim, Obermühle, Tagesseminar „Vergeben und Verbinden – die Herzenstechnik Hooponopono“, alle Infos dazu hier:

16.-17.10.2021, Schondorf am Ammersee, Wochenendseminar „Hooponopono – Heilung deiner Beziehungen“. Es wird leider das letzte Seminar im schönen Yogazentrum Yoveda sein, da es zum Jahresende seine Pforten schließt. Alle Infos zum Seminar findet ihr hier:

18.10.21 – 18.11.2021 Online, Hooponopono -Fernkurs „In 30 Tagen Hoppen lernen“, alle Infos dazu hier:

30.10.2021 Online, Erlebnis-Forum der Wohlfühlmesse, kostenloser Abendvortrag 19-20 Uhr, „Den Weg des Herzens gehen“. Infos unter

20.-21.11.2021, Luzern, Wohlfühl-Tage, Vortrag und Workshop, das Programm wird bald bekannt gegeben unter www.wohlfuehl-tage.ch.

22.-27.11.2021, Todtmoos im Schwarzwald, Ferienseminar „Selbstliebe – der Wunsch deines Herzens“, alle weiteren Infos findet ihr hier:

19.12.21, Online über Zoom, Tagesseminar Astrologie „Wie wird mein Jahr 2022?“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hier findet ihr alle Infos dazu:

6.-8.1.2022 Raum München, Jahresauftaktseminar „Selbstliebe und Wunscherfüllung – nur was ich liebe, kann ich auch verändern“. Für das Seminarhaus Yoveda habe ich gerade eine schöne Ausweichmöglichkeit in Herrsching am Ammersee gefunden. Alle Infos dazu findet ihr hier:

*

Kurze Übersicht über die geplanten Termine 2022 (genauere Infos werde ich bald unter www.manfredmohr.de veröffentlichen):

11.-13.3.22 Graz, Pulsar Kongress

14.-15.5.22 Wochenendseminar München

21.-22.5.22 Wochenendseminar Wien

28.-29.5.22 Wochenendseminar Krefeld

8.-11.6.22 Ferienseminar Todtmoos

25.6.22 Tagesseminar Luzern

15.-20.8.22 Ferienseminar Todtmoos

10.-11.9.22 Wochenendseminar München

18.9.22 Tagesseminar in Münster

24.-25.9.22 Wochenendseminar in Krefeld.

Euch allen wünsche ich einen schönen Herbst,

herzlichst

Manfred Mohr